Koh Phangan Guide http://koh-phangan-guide.de Eine weitere WordPress-Seite Sun, 06 Dec 2015 13:24:46 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.20 Eine wahre Geschichte und eine Warnung insbesondere an alleinreisende Frauenhttp://koh-phangan-guide.de/ein-wahre-geschichte-und-eine-warnung-insbesondere-an-alleinreisende-frauen http://koh-phangan-guide.de/ein-wahre-geschichte-und-eine-warnung-insbesondere-an-alleinreisende-frauen#respond Sat, 05 Dec 2015 14:17:14 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1870 Mir ist gestern in Siem Reap (Kambodscha) was Schräges passiert und das möchte ich zum Anlass nehmen, um insbesondere alleinreisende Frauen zu warnen. Ich erzähle die Geschichte möglichst detailliert und genauso wie sie mir passiert ist. Am Ende kann sich dann jeder sein eigenes Bild von den Geschehnissen machen. Ich stand am 03.12.2015 an einer ...

The post Eine wahre Geschichte und eine Warnung insbesondere an alleinreisende Frauen appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Mir ist gestern in Siem Reap (Kambodscha) was Schräges passiert und das möchte ich zum Anlass nehmen, um insbesondere alleinreisende Frauen zu warnen. Ich erzähle die Geschichte möglichst detailliert und genauso wie sie mir passiert ist. Am Ende kann sich dann jeder sein eigenes Bild von den Geschehnissen machen.

Ich stand am 03.12.2015 an einer kleinen Kreuzung in Siem Reap und habe für meinen Youtube-Kanal ein paar Sachen gefilmt unter anderem den sich konfusen, aber selbstregulierenden Verkehr an besagter Kreuzung. Während ich filmte sprach mich ein freundliches Pärchen an und wir unterhielten uns über Siem Reap, Kambodscha und Gott und die Welt. Das Pärchen stellte sich mir als Bruder und Schwester aus Malaysia vor die angereist sind, um die Hochzeit ihrer gemeinsamen Schwester mit einem Kambodschaner zu feiern. Mit ihrer Frage woher ich kommen würde, fing der ganze mysteriöse und für mich billige Mafiafilm an. Als sie erfuhren, dass ich in Deutschland lebe machten sie einen sehr erleichterten Eindruck, weil sie endlich die Möglichkeit hatten mit jemandem zu sprechen, der in Deutschland aufgewachsen ist und sich mit den Begebenheiten vor Ort gut auskennt. Die Frau, die sich mir als Mona vorstellte, erzählte mir, dass ihre 20jährige Tochter Anfang des nächsten Jahres ein Austauschjahr an der Universität Frankfurt geplant hat und ihre Pläne nun aber verwerfen will, weil sie gehört hat, dass es in Deutschland eine negative Grundstimmung gegenüber Ausländern geben würde und ob ich das bestätigen könne. Ich erzählte Ihnen, dass es meiner Meinung nach in Deutschland kein bisschen gefährlicher für Ausländer ist als überall anders in der Welt auch. Das erleichterte sie sehr und sie machten ab dann einen sehr gelösten Eindruck und fragten mich, ob ich mit der Tochter telefonieren würde, um ihr die Ängste und Sorgen diesbezüglich zu nehmen. Klar warum nicht, gesagt getan, keine Sekunde später zückte die Frau ihr Smartphone und rief die Tochter an und reichte mir das Telefon. Ich fing an mit der Tochter zu sprechen, ihr Englisch war sehr gut und sie freute sich ebenfalls mit einem Deutschen sprechen zu können, der Migrationshintergrund hat und gut beurteilen kann, wie es sich als „Ausländer“ in Deutschland so lebt.

Das Gespräch lief offensichtlich so gut, dass sie mehr über Deutschland erfahren wollte und weiterhin von mir wissen wollte, ob ich Berlin, Hamburg oder München den Vorzug gegenüber Frankfurt geben würde. Dann erzählte sie mir ebenfalls von der bevorstehenden großen Hochzeit die über zwei Tage gefeiert werden würde und das sie sich sehr freuen würde, wenn ich Zeit und Lust hätte ihr Gast zu sein. Die Mutter fand das auch eine supergute Idee und bekräftigte die Einladung an der Hochzeit als deren Ehrengast teilzunehmen. Da stand ich nun in Short, verschwitztem T-Shirt und den typisch dreckigen Backpacker-Flipflop-Füßen und habe spontan zugesagt. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich ein eher skeptischer und misstrauischer Mensch bin, aber an der Sache gab es für mich absolut keinen Haken. Die Mutter meinte dann noch wieso bis morgen warten, ich solle doch jetzt schon mitkommen, um die Familie kennenzulernen und mit ihnen zu Abend zu essen.

Ja warum nicht dachte ich mir, dafür reist man doch schließlich, um spontan neue Menschen kennenzulernen und Dinge zu erleben, die man sonst nicht erleben würde. Die Mutter tätigte einen Anruf und kurze Zeit später stand ein Rollerfahrer bereit und die Mutter und ich sprangen hinten aufs Moped. Super dachte ich mir, da sehe ich immer drei oder vier Leute auf einem Roller sitzen und jetzt hocke ich selbst im Sandwich auf dem Roller. Wir fuhren ca. 10 bis 15 Minuten durch etliche Seitenstraßen bis es immer ruhiger und verlassener wurde. Ausländer waren weit und breit keine mehr zu sehen und irgendwann auch keine Einheimischen. Wir fuhren durch die besagten Seitenstraßen, die immer kleiner und verlassener wurden, dann noch über einen Feldweg bis wir vor einem kleinen Häuschen standen.

Wir betraten das Haus und mir wurde der angebliche Bräutigam vorgestellt, der morgen heiraten sollte. Sonst habe ich erstmal niemanden gesehen, sondern nur einige Männerstimmen gehört. Ich unterhielt mich weiter sehr freundlich mit Mona bis sie dann kurz verschwand und dann wieder mit Reis und zwei Gerichten erschien. Sie war sehr gastfreundlich, deckte den Tisch in Windeseile und bat mich zu Tisch, um zu essen. Soweit so gut. Auf meine Frage wo denn die Tochter sei antwortete sie mir, dass sie kurzfristig einen Termin beim Frisör bekommen hat und den unbedingt wahrnehmen muss, da sie sonst ihre Haare bis morgen nicht mehr gerichtet bekommt. Kein Plan, aber das Frauen großen Wert auf ihre Frisur legen, ist mir durchaus bekannt.

Dann tauchte ein Mann um die Mitte 50 Jahre auf, der mir als Onkel der Tochter vorgestellt wurde. Er fing an sich mit mir zu unterhalten, über meinen Job, meinen Familienstand, meine Religion etc. und er wurde nicht müde zu erzählen wie sehr er seine Nicht liebe und nicht wolle, dass ihr in Deutschland was zustößt. Soweit so gut, doch ab dann sollte der kleine Ausflug eine ganz andere Wendung nehmen.

Auf meine Frage an den Onkel womit er in Malaysia seinen Lebensunterhalt verdient, antwortete er mir, dass er Dealer in einem Casino ist und fragte mich, ob ich schon Mal im Casino war. Ich war erst einmal im Casino und fand es jetzt nicht so geil (mein bester Freund Harald, weiß wieso …), dass ich unbedingt nochmal hin müsste und das erzählte ich ihm auch. Er fragte mich, ob ich Blackjack spielen könne und da Blackjack ein ziemlich einfaches Glücksspiel ist antwortete ich mit ja. Er schlug vor mir während der Wartezeit Blackjack aus der Sicht eines Dealers beizubringen und mir Tricks und Kniffe zu verraten und bat mich in ein Nebenzimmer des Hauses. In dem Nebenzimmer standen ein Bett, ein Schrank und ein Tisch mit der üblichen grünen Filzdecke.

Im Eingangsbereich hörte ich wieder einige Männerstimmen und dachte mir, dass das wohl die Gäste sind, die nach und nach eintrudeln. Der Onkel öffnete einen Koffer mit Spielchips und einem Kartenset, holte Papier und Stift und bevor er anfing mir das Prinzip des Blackjacks eingehend zu erklären schaute er mich sehr ernst an und sagte, was in diesem Zimmer gesprochen wird müsse in diesem Zimmer bleiben. Ich lachte und dachte mir, was für ein komischer Vogel, macht hier auf superdicke Hose, aber egal ich wartete ja eigentlich auf seine Nichte, um mit ihr über ihr Auslandssemester in Deutschland zu sprechen.

Er fing also an mir Blackjack zu erklären und beiläufig erwähnte er, dass man sehr viel Geld verdienen könne, wenn man zusammen mit einem Dealer am Tisch spielt, den man kennt und der einem durch versteckte Handzeichen signalisiert welche Karten der Bunker erhalten hat und welche Karte die nächste ist, die ich kriegen würde. Er fing an mir die versteckten Handzeichen zu erklären und in mir war der Ehrgeiz geweckt das Spiel so gut wie möglich zu verstehen. Er war sehr zufrieden mit mir und stellte mir ein paar Aufgaben, die ich offensichtlich gut löste. Und dann erst verstand ich worum es hier überhaupt ging. Der Vogel wollte, dass ich während meiner Südostasien-Reise einen Abstecher in das Casino mache in dem er arbeitet, damit wir gemeinsam gegen das Casino spielen. Er erzählte mir, dass ich mit einem Anfangseinsatz von 2.000 Dollar als VIP-Spieler an einen einzelnen Tisch kommen würde, wo ich nur gegen den Bunker spiele und er als Dealer die Karten austeilt. Den Gewinn im fünfstelligen Bereich würden wir teilen.

Doch das war es noch nicht. Mitten in seinen Ausführungen klingelte sein Telefon und er sagte es wäre seine Frau und bat mich ihn für kurze Zeit zu entschuldigen. Kaum hatte er den Raum verlassen, betrat seine Schwester Mona den Raum und setzte sich dicht neben mich und verwickelte mich in ein Gespräch. Als der Onkel wieder auftauchte machte er einen sehr ernsten, aber erleichterten Eindruck. Er erzählte mir, dass er am Vorabend als Dealer zu einem Hinterzimmerspielchen bestellt wurde, wo drei sehr Reiche um viel Geld Blackjack gespielt haben. Unter den drei Spielern war wohl eine sehr reiche Witwe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, die an dem Abend angeblich 40.000 Dollar gewonnen haben soll. Üblicherweise hätte er als Dealer 10% des Gewinns bekommen müssen, also 4.000 Dollar. Die Frau habe ihm aber wohl nur 200 Dollar Trinkgeld gegeben, was ihn sehr gekränkt hat. Und dann ging alles sehr schnell. Er erzählte mir, dass die Frau gleich wieder zum Zocken kommt und dass wir sie mit den Tricks, die er mir gezeigt hat derbe abziehen können. Er sagte, dass wir an diesem Abend jeder locker 20.000 Dollar machen könnten und die Witwe würde es nicht Mal merken. Ich hab ihm gesagt, dass ich bei so einer Sache auf keinen Fall mitmache und dass ich jetzt gehen werde.

Die Stimmung schlug plötzlich um und wurde unfreundlich und aggressiv. Seine Schwester neben mir versuchte mich krampfhaft festzuhalten und dann klopfte es auch schon an der Zimmertür und die steinreiche Witwe betrat den Raum. Ihren Reichtum sah man ihr an. Der Onkel war sichtlich überfordert, da er einerseits versuchte mich mit versteckten Drohgebärden am Gehen zu hindern und andererseits die Witwe nicht spüren lassen durfte, dass hier was nicht stimmt. Ich entschuldigte mich bei der Witwe und sagte ihr, dass ich grade einen Anruf von meiner Frau aus dem Hotel bekommen habe und es ihr nicht gut geht und ich sofort zu ihr muss. Ich drängelte mich an dem Onkel vorbei durch die Tür, während er noch versuchte mich am Arm festzuhalten. Ich schnappte meinen Rucksack und ging vor die Tür, mittlerweile war es stockduster draußen und ich war mitten im nirgendwo. Zum Glück war der gleiche Rollerfahrer vor der Tür, der mich auch zum Haus gefahren hatte. Ich ging selbstbewusst und freundlich auf ihn zu und sagte ihm, dass der Onkel darum bittet mich wieder zurück zum Nightmarket zu fahren. Er nickte und ich sprang hinten auf den Roller und wir fuhren los. Ich hatte so derbe wackelige Knie und konnte nicht glauben wo ich da reingeraten bin. Fuck!!!

Wir fuhren durch die Finsternis und ich hatte keinen blassen Schimmer wo wie waren. Irgendwann fuhren wir durch einigermaßen belebte Seitenstraßen, aber es waren nur Einheimische zu sehen, also war ich noch in keinem sicheren Gebiet. Einige Minuten später sah ich dann schon in der Ferne bunte Lichte und wusste wir sind in der Nähe der Pub-Street und des Nightmarkets und war erleichtert. Dann klingelte das Handy des Rollerfahrers und nach einem kurzen Gespräch dämmerte mir nichts Gutes und ich sollte Recht behalten. Der Fahrer änderte die Fahrtrichtung, aber als er an einer stark befahrenen Kreuzung kurz anhalten musste sprang ich vom Roller und lief durch eine Seitenstraße in Richtung Pub-Street und verschwand in der Menge. Zu meinem Glück fahren abends in der Gegend einige Polizeiautos in Schrittgeschwindigkeit Streife, ich heftete mich zügigen Schrittes an ein Polizeiauto und lief in Schrittgeschwindigkeit soweit wie möglich mit. Dann versteckte ich mich auf dem Parkplatz eines Nobelhotels zwischen den geparkten Autos und schaute immer wieder kurz auf, ob mir der Rollerfahrer gefolgt ist. Zurück im Hotel war die Sache noch nicht durch für mich, weil ich Trottel denen natürlich auch auf Nachfrage erzählt habe wo ich penne. Unterwegs habe ich noch einen großen Stein aufgesammelt, den Kühlschrank vor die Tür geschoben und mich mit meinem lächerlichen Taschenmesser verschanzt. Ich fühlte mich aber sicher, da ich in einem Guesthouse gewohnt habe, das von einer kambodiansichen Großfamilie geleitet wurde und ich mich super gut mit denen verstanden habe. Die gesamte Familie schlief im gleichen Gebäude. Gleich am nächsten Morgen habe ich den nächsten Bus genommen und bin aus Siem Reap abgehauen.

Warum ich das alles erzähle? Weil mir bewusst geworden ist auf welchem schmalen Grat sich Alleinreisende und insbesondere alleinreisende Frauen bewegen. Auf die gleiche Masche, auf die ich reingefallen bin, hätte auch jede Frau reinfallen können. Mit ein paar K.O.-Tropfen im Getränk mitten im nirgendwo kann so ein anfängliches Abenteuer böse ausgehen und ich möchte nicht wissen, wie oft sowas schon passiert ist. Auch wenn wir reisen, um neuen Menschen offen und interessiert zu begegnen, sollte man seine Sicherheit niemals außer Acht lassen. Kein Mensch wusste wo ich war und wann ich wieder zurückkomme. Ich hoffe, dass euch mein Erlebnis eine Lehre ist und ihr nicht blind vertraut und euch auf jedes Abenteuer einlasst. Als Mann steckt man im schlimmsten Fall üble Prügel ein, aber als Frau kann einem weitaus schlimmeres und traumatischeres passieren. Ich weiß bis heute nicht, was mir da passiert ist. Ich bin auf jeden Fall aus Siem Reap abgehauen und bin wieder on the road und sowas passiert mir sicher in meinem Leben nicht mehr.

Meine Rückschlüsse:

  • War das alles wirklich von Anfang an so von denen geplant oder hat sich die Situation erst durch den Onkel spontan so ergeben? Kann ich wirklich nicht sagen, mein Gefühl sagt mir, dass es so geplant war und dass das Pärchen gezielt durch die Stadt gelaufen ist, um einen „Komplizen“ zu finden.
  • Hatte ich Angst? Ich hatte ab dem Moment, wo mir klar wurde, dass ich auf keinen Fall bei der Abziehnummer mitmachen werde und dem Onkel die Chance auf das große Geld versauen werde die Hosen gestrichen voll.
  • Habe ich mich in ernsthafter Gefahr befunden? Im Moment wo alles passierte, war ich mir sicher, dass das Ganze ziemlich übel ausgehen wird. Im Nachhinein glaube ich, dass der Anruf drei Gründe gehabt haben könnte. Erstens: Der Rollerfahrer sollte mit mir irgendwo hinfahren, wo er mich alleine oder mit anderen verprügeln sollte. Halte ich aber für eher unwahrscheinlich. Zweitens: Er hat die Anweisung bekommen mich über Umwege zum Nightmarket zu fahren, so dass ich mich an den Weg zurück nicht mehr erinnern kann. Und drittens: Der Rollerfahrer sollte mich irgendwo absetzen, wo ich große Probleme haben werde den Weg zurück zu finden, so als Lektion. Ich halte zweitens und drittens für wahrscheinlich und erstens eher für unwahrscheinlich.
  • Was würde ich das nächste Mal anders machen? Ich würde meine Hilfe wieder anbieten allerdings darauf bestehen, dass die Tochter in ein Café kommt.
  • Kann man solche Situationen vermeiden? Ich glaube nicht wirklich! Besonders Frauen sollten sich daher gut überlegen, wem sie trauen und wem nicht und sich darüber im Klaren sein, dass eine gut gestellte Falle deswegen gut ist, weil man sie nicht erkennt bis man bis zum Hals in der Schleiße steckt.

The post Eine wahre Geschichte und eine Warnung insbesondere an alleinreisende Frauen appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/ein-wahre-geschichte-und-eine-warnung-insbesondere-an-alleinreisende-frauen/feed 0
Mae Hong Son Loop – 600 Kilometer Freiheithttp://koh-phangan-guide.de/mae-hong-son-loop-600-kilometer-freiheit http://koh-phangan-guide.de/mae-hong-son-loop-600-kilometer-freiheit#respond Tue, 01 Dec 2015 11:46:32 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1810 Und wieder Mal hat es sich gezeigt, dass es für mich keinen Sinn macht seinen Trip zu planen, weil am Ende doch alles anders kommt. So auch dieses Mal. Während meiner Zeit im Lanternhouse habe ich einige wirklich sehr nette Menschen kennengelernt und viel mit ihnen unternommen. Erst lernte ich Danielle und dann noch Kevin ...

The post Mae Hong Son Loop – 600 Kilometer Freiheit appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Und wieder Mal hat es sich gezeigt, dass es für mich keinen Sinn macht seinen Trip zu planen, weil am Ende doch alles anders kommt. So auch dieses Mal. Während meiner Zeit im Lanternhouse habe ich einige wirklich sehr nette Menschen kennengelernt und viel mit ihnen unternommen. Erst lernte ich Danielle und dann noch Kevin und Nicole kennen. Danielle und ich kannten uns bereits ein paar Tage und haben uns auf Anhieb super mit Kevin und Nicole verstanden. Kevin und Nicole sind eigentlich nur nach Chiang Mai gekommen, um den Mae Hong Son Loop mit dem Roller zu befahren.

Karte Mae Hong Son Loop Der Mae Hong Son Loop startet und endet in Chiang Mai. Aufregende 600 Kilometer Fahrt auf dem Roller durch die Berge Nordthailands mit vielen Steigungen, Gefällen, Haarnadelkurven und einer atemberaubenden Landschaft. Unsere Stationen mit insgesamt sechs Übernachtungen:

  1. Startpunkt: Lanternhouse Chiang Mai
  2. Pai – zwei Übernachtungen
  3. Pang Mapha District – eine Übernachtung in der Cave Lodge
  4. Mae Hong Son – eine Übernachtung
  5. Mae Chaem – eine Übernachtung
  6. Hang Dong – zelten im Ob Luang National Park
  7. Ziel: Lanternhouse Chiang Mai

Kleiner Hinweis zu den Rollern. Wir haben die Roller bei Bamboo Bike Rentals (Chaiyapoom Rd, Mueang Chiang Mai District, Chiang Mai 50300, Thailand, Telefon:0066 93 306 8138) ausgeliehen. Mein Roller war eine Honda Click 125 ccm und kostete am Tag ca. 170 THB und zusätzlich habe ich eine Versicherung für weitere 20 THB am Tag abgeschlossen. Im Falle eines größeren Schadens am Roller hätte ich nur 3.500 THB zahlen müssen für den Rest wäre die Versicherung aufgekommen. Für die lange Fahrt durch die Berge empfand ich die Versicherung als sinnvoll, denn wenn bei höheren Geschwindigkeiten etwas passiert, dann zerlegt es nicht selten den ganzen Roller und dann werden Entschädigungen jenseits der 20.000 bis 30.000 THB aufgerufen. Ein Roller mit 125 ccm ist Pflicht, auch wenn 110 ccm deutlich günstiger sind, möchte ich jedem davon abraten.

Erste Station des Loops war Pai

Da Danielle ihre Unterkunft in Pai schon gebucht und bezahlt hatte und ich eigentlich am übernächsten Tag nach Koh Chang wollte, haben wir die Idee den Mae Hong Soon Loop zusammen zu fahren schnell wieder verworfen. Doch schon am nächsten Tag meldete sich Danielle aus Pai bei uns und Kevin, Nicole und ich haben spontan entschlossen, den Loop doch gemeinsam zu fahren und Danielle in Pai abzuholen. Und so ist es dann auch gekommen. Noch am gleichen Tag haben wir uns drei 125 ccm Roller ausgeliehen und sind am nächsten Mittag nach Pai aufgebrochen.

Ich war schon vor einigen Wochen für paar Tage in Pai, aber da bin ich mit dem Minibus hingefahren. Manchen wird auf der Fahrt von Chiang Mai nach Pai aufgrund der vielen Kurven kotzübel. Nicht selten müssen die Minibusse anhalten, weil sich jemand übergeben muss. Auf der Fahrt hatte ich auch einige Rollerfahrer gesehen und mir nur gedacht, dass die wahnsinnig seien müssen. Ich bereitete Kevin und Nicole darauf vor, dass es keine einfache Fahrt wird. Es sind nicht nur die vielen Steigungen, Gefälle und scharfen Kurven die die Fahrt erschweren, sondern die Tatsache, dass ein Großteil der Strecke erst gebaut wird. Uns erwartete eine Schotterpiste mit vielen LKWs, Minibussen und anderen Mopeds. Bis auf den kleinen Sturz von Nicole haben wir die 140 Kilometer nach Pai aber gut überstanden. Nach 140 Kilometer Fahrt, viel Staub und einigen brenzligen Situationen haben wir Pai lebend erreicht!

Chiang Mai nach Pai
Der Weg von Chiang Mai war der anspruchsvollste des gesamten Mae Hong Son Loops. Nach dem wir Pai lebend erreicht haben, haben wir unsere Rollergang die „Chiang Mai Angels“ gegründet :-). Immer in der Sorge, dass irgendwann die wahren Chiang Mai Angels auftauchen und uns verhauen :-).
Chiang Mai nach Pai
Viel Staub um nichts. Insbesondere auf dem Weg von Chiang Mai nach Pai und umgekehrt, ist es sinnvoll eine Sonnenbrille oder einen Helm mit Visier zu tragen.
Chiang Mai nach Pai
Neben der Schotterpiste und den vielen scharfen Kurven, mussten wir auch sehr auf die heranbrausenden Trucks und Minibusse aufpassen. Was man hier auf dem Bild nicht sieht, aber in dem Video sehr gut erkennt: Der weiße Truck verfehlt Nicoles Roller nur knapp beim Einfädeln.
Nicoles Rollersturz
Während des gesamten Loops hatten wir nur einen kleinen Sturz zu beklagen. Nicole hat sich aber sehr schnell vom Schock erholt („I will die“) und war schwer begeistert von dem Sprühpflaster was ich dabei hatte. „Wow German Technology“ hieß es mit einem Lachen.
Ankunft in Pai
Endlich in Pai angekommen. Dreckig, müde, aber glücklich. Fuck Pai – I hate Pai (Insider, der an dieser Stelle nicht fehlen darf!)

Zweite Station im Pang Mapha District war eine Übernachtung in der Cave Lodge

Die Cave Lodge war unsere zweite Station und die dritte Übernachtung. Wir haben uns in einer gemütlichen Familienhütte zu viert einquartiert. Die Holzhütte war auf Stelzen in den Hang gebaut und hatte eine unbeschreibliche Aussicht auf den Fluss und das Grün. Keine Stunde in der Cave Lodge angekommen, haben wir uns dazu entschieden eine Kayaktour zu machen. Während Kevin und ich uns entschlossen haben die 7 km Tour ohne Guide zu bestreiten, hatten die beiden Mädels jeweils einen Guide und wurden gekonnt durch die Stromschnellen gesteuert. Ich hab noch nie in einem Kayak gesessen und wusste nicht wie anstrengend die Tour sein wird … alter Schwede. Zwischendurch haben wir noch in zwei Höhlen angehalten und haben uns diese von den Guides zeigen lassen. Eine Höhle voller Fledermäuse, unglaublich großen Spinnen und einer Schlange. Die Schlange hat uns den Weg in die zweite Höhle versperrt und wurde kurzerhand vom Guide mit einem Stock solange getriezt bis sie die Höhle frei gegeben hat und es sich nur wenige Meter neben dem Eingang wieder gemütlich gemacht und uns aufmerksam beobachtete.

Kayaktour Lod Cave

Kayaktour Lod Cave

Spinne im Lod Cave

Erkundungstour Lod Cave

Lod Cave

Ausblick beim Duschen - Cave Lodge
Diesen unvergleichlichen Ausblick auf die Natur konnten wir in unserer Hütte beim Duschen genießen.

Raucherzimmer der Cave Lodge

Common Area Cave Lodge
Der Aufenthaltsbereich der Cave Lodge. Hier sitzt man bis in die späten Abendstunden zusammen am Feuer und hat eine gute Zeit zusammen. Sehr gemütlich, allerdings nur, wenn man sich ordentlich mit Antimückenspray einsprüht …
Unterkunft Cave Lodge
Das ist unsere (Familien-) Hütte in der Cave Lodge

Fluss Cave Lodge

Jedem der sich auf dem Mae Hong Soon Loop befindet kann ich die Cave Lodge sehr ans Herz legen. Ein wunderbarer Ort an dem man viele nette Leute aus aller Welt kennenlernt. Fast jeden den man hier trifft befindet sich auf dem Loop und hat witzige und interessante Geschichten zu erzählen. Die Unterkünfte, der allgemeine Aufenthaltsbereich, das Essen, die Betreiber und die Kayaktour mit Besichtigung des Lod Cave kann ich wirklich sehr empfehlen. Im Nachhinein haben wir es bereut, dass wir nur eine Nacht geblieben sind. Wer in der Cave Lodge übernachten möchte, dem empfehle auch vorher die Unterkunft zu buchen, denn wenn man nach der langen Fahrt hier ankommt und es ist nichts frei, dann hat man die größte Arschkarte, die man sich nur vorstellen kann. Ich kann mich nicht daran erinnern in der Nähe andere Unterkünfte gesehen zu haben, allerdings habe ich auch nicht wirklich darauf geachtet.

Link: http://cavelodge.com/index.html
Preise für Unterkunft und Kayaktour: In unserer Familienhütte finden 5 Personen locker Platz. Ich glaube der Preis pro Nacht lag bei 1.200 THB. Für die Kayaktour und Besichtigung der beiden Höhlen haben wir 800 THB pro Person gezahlt. Wer einen Guide braucht, der den Kayak steuert, der sagt einfach Bescheid. Wir haben für die Guides nicht zusätzlich zahlen müssen. Ich fand die Kayaktour voll cool, aber auch megaanstrengend. Während Nicole und Danielle sehr erholt waren, waren Kevin und ich voll im Arsch.

Ob Luang National Park unsere letzte Station vor Chiang Mai

Eigentlich wollten wir nur eine Wanderung durch den Ob Luang Nationalpark machen und uns dann eine Unterkunft suchen. Als Kevin und ich dann vorschlugen, dass wir auch hier zelten könnten, waren die Mädels gar nicht begeistert. Während Nicole sich relativ schnell mit dem Gedanken anfreunden konnte, hat Danielle erst Mal gar nichts mehr gesagt. Gesagt, getan. Wir haben uns zwei Zelte gemietet und jeweils eine Isomatte, einen Schlafsack und ein Kopfkissen und es sollte die ätzendste Nacht unseres Loops werden. Warum? Weil wir auf unserem Weg so derben Hunger hatten, haben wir bei der nächstbesten Gelegenheit gehalten und gegessen. Nicole, Kevin und ich haben gegrilltes Schweinefleisch an Spießchen gegessen. Nur Danielle nicht, sie hat irgendwas anderes gegessen. Kaum hatten wir gegessen, musste Kevin auch schon kotzen und Nicole fühlte sich nicht wohl. Mir ging es da noch ganz gut, mein Schweinemagen sei Dank. Nach dem wir im Nationalpark unsere Zelte bezogen haben und eine ca. zweistündige Wanderung durch den Nationalpark gemacht haben und uns schlafen legen wollten, ging es los. Einer nach dem anderen ist aufs Klo gerannt und hat sich die Seele aus dem Leib gekotzt. Nicole hat es nicht Mal mehr aufs Klo geschafft und hat direkt in den Fluss gekotzt. Es wurde die schlimmste Nacht überhaupt und ich meine in Danielles Augen einen Ausdruck von „Na, das habt ihr Supercamper jetzt davon“ gesehen zu haben. Die ganze Nacht haben wir nicht schlafen können, immer wieder mussten wir in der Dunkelheit zum Klo stolpern. Wenn ich heute daran denke, muss ich fast lachen, so hilflos waren wir, aber der Abend war alles andere als schön.

Ich erinnere mich noch wie Nicole auf einmal vor meinem Zelt stand und in der Hand blaue Immodium akut Kapseln hatte. Ich habe die Kapseln wie blaue Edelsteine wahrgenommen und ohne die Dosierung zu kennen haben wir die Dinger gefressen wie Smarties. Und Bingo, damit war wenigstens der Hinterausgang schon Mal „dicht“!

Am nächsten Morgen hatten wir die letzte Tour nach Chiang Mai vor uns. Ohne Schlaf und auf sehr wackeligen Beinen haben wir uns auf die Mopeds geschwungen und sind losgefahren. Zum Glück ist das letzte Stück nach Chiang Mai fast nur Autobahn und so sind wir schnellstmöglich nach Hause ins Lanternhouse geheizt. Alle anderen haben uns schon gespannt erwartet und konnten sich das Lachen kaum verkneifen als sie sahen wir von den Mopeds gesprungen sind, um auf Klo zu kommen. 24 Stunden später und einige Liter Wasser und Elektrolyte ging es uns dann wieder gut.

Fazit: 10 von 10 Punkte, den Mae Hong Son Loop kann ich sehr empfehlen und in sechs Tagen hat man auch relativ kurze Etappen. Wer länger unterwegs sein möchte, kann einfach langsamer fahren und mehr Stopps einlegen und wer größeren Wert auf die Fahrt legt, der kann den Loop auch in drei Tagen durchballern. Jeder wie er will. Nur von einer Sache möchte ich euch abraten: Macht den Loop nicht alleine, ihr braucht wenigstens einen zweiten Mitfahrer, der im Notfall helfen kann. Außerdem kann es alleine auch schnell langweilig werden … viel Spaß, ihr werdet es nicht bereuen!

Viewpoint Ob Luang National Park
Wir auf dem höchsten Viewpoint im Ob Luang National Park als es uns noch gut ging. Doch das sollte sich aufgrund der Lebensmittelvergiftung leider schnell ändern.
Camping im Ob Luang Nationalpark
Eines unserer beiden 2-Personen-Zelte direkt am Fluss.

Fluss im Ob Luang Nationalpark

Brücke Ob Luang Nationalpa
Über diese Brücke müsst ihr gehen…
Viewpoint Ob Luang Nationalpark
Viewpoint Ob Luang Nationalpark. Der unglaubliche Ausblick auf unberührte Natur lässt einen für den Moment alles andere vergessen. Da wo wir alle herkommen sieht man im Alltag nur Gebäude.

Noch ein paar weitere Eindrücke …

chiang-mai-angels1

chiang-mai-angels2

chiang-mai-angels3

landschaft1

landschaft2

landschaft3

landschaft4

mae-hong-son

The post Mae Hong Son Loop – 600 Kilometer Freiheit appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/mae-hong-son-loop-600-kilometer-freiheit/feed 0
Packliste für Thailand: Was ich beim nächsten Mal anders machen werdehttp://koh-phangan-guide.de/packliste-fuer-thailand-was-ich-beim-naechsten-mal-anders-machen-werde http://koh-phangan-guide.de/packliste-fuer-thailand-was-ich-beim-naechsten-mal-anders-machen-werde#respond Tue, 01 Sep 2015 13:19:28 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1742 Wenn ich nach meinem dreimonatigen Aufenthalt in Thailand ein Fazit ziehen muss, dann das, dass ich viel zu viel mitgenommen habe. Inspiriert von anderen Packlisten habe ich für alle möglichen Eventualitäten irgendwas dabei gehabt. Im Nachhinein habe ich viele der Dinge als Ballast empfunden und gar nicht oder nicht wirklich dringend benötigt. Hier findest du ...

The post Packliste für Thailand: Was ich beim nächsten Mal anders machen werde appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Packliste
Wenn ich nach meinem dreimonatigen Aufenthalt in Thailand ein Fazit ziehen muss, dann das, dass ich viel zu viel mitgenommen habe. Inspiriert von anderen Packlisten habe ich für alle möglichen Eventualitäten irgendwas dabei gehabt. Im Nachhinein habe ich viele der Dinge als Ballast empfunden und gar nicht oder nicht wirklich dringend benötigt. Hier findest du meine erste Packliste mit Dingen, die ich während meiner dreimonatigen Rucksackreise eingepackt habe.

Der größte Fehler: Zuviel Elektronik

Der größte Fehler war es zu viel Elektronik mitzunehmen. Es sind ja nicht nur die Elektrogeräte an sich die man dabei hat, sondern auch für jedes Gerät die entsprechenden Ladekabel, Akkus, Aufbewahrungstaschen und Speichererweiterungen. Da ich für diesen Blog viele Bilder und Videos aufgenommen habe und auf meiner Reise auch noch gearbeitet habe, hatte ich folgendes Elektrogedöns dabei:

  • Digitalkamera mit Ladekabel und Speicherkarten
  • Camcorder mit Aufbewahrungstasche, Ladekabel, Ersatz-Akku für längere Aufnahmezeiten und Speicherkarten
  • Smartphone mit Ladekabel
  • Notebook mit wasserdichter Notebooktasche, Ladekabel, externer Festplatte mit Backups und USB-Stick

Wegen Sonne, Sand und Wasser benötigt man im Zweifel auch noch dichte Aufbewahrungstaschen für alle Elektrogeräte. Was sich nicht viel anhört ist aber eine ganze Menge, denn für alle diese Dinge benötigte ich einen zusätzlichen Rucksack den ich immer vor der Brust getragen habe. Alleine die ganzen Ladekabel haben ein enormes Volumen und Gewicht, das man zusätzlich mit sich rumschleppen muss. So stolperte ich wie ein Michelin-Männchen durch die Gegend. Zum Glück war ich nicht der einzige Trottel, denn man sieht wirklich viele andere Backpacker, die ihren großen Backpack auf dem Rücken tragen und zusätzlich einen Sportrucksack vorne umgebunden haben.

Doch es ist nicht nur das zusätzliche Gewicht was nervt, es geht auch einiges an Freiheit verloren, denn man möchte natürlich nichts verlieren oder beklaut werden. Und je mehr man dabei hat, desto besser muss man aufpassen.

Was würde ich nächstes Mal an Elektronik mitnehmen?

Heute würde ich wahrscheinlich nur noch ein gutes Smartphone und mein Notebook mitnehmen. Ein gutes Smartphone von heute macht sowohl Bilder als auch Videos in einer sehr guten Qualität. Auf die externe Festplatte werde ich in Zukunft auch verzichten und die wichtigsten Dateien auf einem Server oder in der Cloud ablegen, so dass ich im Notfall von überall darauf zurückgreifen kann.

Was würde ich auf keinen Fall nochmal mitnehmen?

Ich würde bei meiner nächsten Rucksackreise auf jeden Fall auf die Digitalkamera, den Camcorder und die externe Festplatte verzichten. Wenn ich ehrlich bin, dann bin nicht wirklich technikaffin, d.h. die meisten Bilder mit der Digitalkamera habe ich in einer einzigen Einstellung aufgenommen und beim Camcorder habe ich auch alles auf Automatik gestellt.

Der zweitgrößte Fehler: Zuviel Arzneimittel

Ich hatte eine kleine Erste-Hilfe-Tasche und zusätzlich inspiriert durch andere Reise-Blogs eine halbe Apotheke bei mir mit Tabletten, Tropfen und Salben gegen Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen, Erbrechen und und und. Ich mag den ganzen Scheiß gar nicht aufzählen, den ich dabei hatte. Ich glaube, dass fast alle Backpacker aus Panik und Unwissenheit wirklich viel zu viel mitnehmen und nichts von dem wirklich benötigen.

Die Apotheken in Thailand sind wirklich großartig ausgestattet und die Apotheker sind nicht schlechter informiert als die in Deutschland. Der größte Vorteil einer thailändischen Apotheke gegenüber einer deutschen Apotheke ist der, dass man fast alles ohne Rezept bekommt. Darüber hinaus sind in den von Touristen und Backpackern viel bereisten Gegenden und Inseln mehr Apotheken als 7elevens zu finden.

Man geht einfach in die Apotheke und schildert dem Apotheker so gut es geht sein Problem und die Alltagswehwechen wie Übelkeit, Durchfall, Blasenentzündung etc. sind den Apothekern natürlich geläufig, so dass man ein paar Tabletten bekommt mit dem Hinweis wie man diese einzunehmen hat und gut ist.

Was würde ich an Erstversorgung und Medikamenten auf jeden Fall mitnehmen?

Da die Wahrscheinlichkeit von Schnittverletzungen an den Füßen aufgrund von Korallen relativ hoch ist würde ich auf jeden Fall Sprühpflaster mitnehmen. Ein Sprühpflaster ersetzt Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel und Pflaster. Verbandsmaterial und Pflaster sind in Nähe von Strand und Wasser eh keine gute Lösung, da diese schnell verdrecken und die Wunde nicht lange schützen werden. Bei kleineren Schnittverletzungen ist ein Sprühpflaster die optimale Wahl.

Bei größeren Schnitt- oder Schürfwunden kann man sich in jeder Apotheke eine kleine Rolle abgepacktes Verbandsmaterial besorgen, um die Wunde zusätzlich zu dem Sprühpflaster zu schützen.

Darüber hinaus würde ich mir noch folgendes mitnehmen:

  • Breitbandantibiotikum
  • Salbe zur Behandlung von Hautentzündungen infolge von aufgekratzten Mückenstichen
  • Mückensalbe

Die paar Dinge würde ich mitnehmen, weil ich diese immer wieder benötigt habe und mit der Wirkung sehr zufrieden war. Einen Deet-haltigen Mückenschutz würde ich nicht wieder mitnehmen, weil das Zeug einfach die Haut reizt und die Mücken nicht davon abgehalten hat an mir zu naschen. Lieber ziehe ich mir in den gemütlichen Abendstunden einen langärmliges Shirt an und schlafe Nachts schön eingemurmelt in meinem dünnen Schlafsack-Inlet.

Meine ultimative Packliste: Was muss unbedingt mit und was auf keinen Fall:

Hinweis zur tabellarischen Übersicht:
Alles was mit Ja gekennzeichnet ist, hatte ich während meiner Dreimonatsreise dabei und würde ich auch wieder mitnehmen!
Alles was mit Nein gekennzeichnet ist, hatte ich entweder selber dabei, aber würde bei der nächsten Reise darauf verzichten! Oder andere Backpacker hatten diese Gegenstände und hielten Sie im nachhinein für überflüssig.

Elektronik

muss mit
Gutes Smartphone für Bilder & VideosJa
E-Book Reader (Amazon)Ja
NotebookJa
CamcorderNein
DigitalkameraNein
Externe FestplattenNein
Steckdosen-AdapterNein

Reiseapotheke und Co.

muss mit
Sonnencreme mit hohem LichtschutzfaktorJa
SprühpflasterJa
Breitbandantibiotikum z.B. AmoxicillinJa
Anti-Mückensalbe z.B. Hydrocortison HEXALJa
Salbe gegen Hautentzündungen z.B. DiprogentaJa
Schmerzmittel z.B. IbuprofenJa
Voltaren SchmerzgelJa
Deet-haltiger InsektenschutzNein
Erste-Hilfe-SetNein
Mittel gegen Durchfall & Co.Nein
Entzündeter Mückenstich aus Thailand
Stark entzündete und eiternde Wunden hat mein Hautarzt in Deutschland mit Diprogenta und Leukase Pulver behandelt.
Nachtrag zur Reiseapotheke: Was in deine Reiseapotheke gehört und was nicht musst du selber entscheiden. Wenn du zu Durchfall neigst und auch sonst einen empfindlichen Magen hast, dann solltest du natürlich entsprechende Mittel dabeihaben. Aber du musst nicht für alle Eventualitäten gerüstet sein. Ich habe in drei Monaten Thailand weder Durchfall gehabt, noch erbrochen oder sonstige Krankheiten gehabt.

Ich hatte eigentlich die meisten Probleme mit Mückenstichen, die ich zum Teil immer wieder aufgekratzt habe bis diese sich richtig böse entzündet haben. Von daher bin ich ein Kandidat, der nie auf eine Mückensalbe verzichten würde. Die Anti-Mückensalbe Hydrocortison HEXAL habe ich nach Mückenstichen dünn aufgetragen, um den Juckreiz zu lindern. Ansonsten bin ich leider ein Typ, der dem Juckreiz nicht widerstehen kann und kratzt wie ein Blöder. Ich kann einfach nicht anders! Für den Fall, dass man dem Juckreiz nicht widerstehen kann, hat mein Hautarzt mir den Tipp gegeben ein Fingerling oder ein Kondom über den Finger zu ziehen, da sich unter den Fingernägeln immer Dreck befindet, der schnell eine Entzündung auslösen kann.

Ich soll Sonnencreme mitnehmen? Ja, unbedingt! Klar gibt es auch in Thailand Sonnencreme, allerdings sind diese fast immer mit „Whitning-Zusätze“ versetzt. Die Thailänder geben viel Geld aus für Kosmetikartikel mit Whitning-Zusätzen, um ihre Haut so hell wie möglich zu halten. Der Gund ist relativ simpel: Die gehobene Schicht, die Büroarbeiten verrichten sind seltener der Sonne ausgesetzt und entsprechend blaß. Im Umkehrschluß zählen alle die eine gebräunte Haut haben zur Arbeiterschicht, die viel unter freiem Himmel arbeiten. Wenn man Mal Sonnencreme ohne „Whitning-Zusätze“ findet, was wirklich nicht einfach ist, dann muss man viel Geld hinblättern, grade bei sehr hohem Lichtschutzfaktor. Gleiches gilt auch für Duschgels, Hautlotionen und andere Kosmetikartikel. Frei nach Peter Lustig aus der Kindersendung „Löwenzahn“: Klingt komisch, ist aber so!

Klamotten für Männer

muss mit
Gute FlipFlops von Quicksilver (Amazon) oder
Reef FlipFlops (Amazon)
Ja
Jack Wolfskin Geldgürtel Secret Belt Wide (Amazon)
Super Gürtel, habe ich immer am Körper
Ja
Carhart Cargo Shorts (Amazon)
für mich die beste Backpacker-Shorts überhaupt
zwei große Seitentaschen, robust und sieht gut aus
Ja
Langärmliges Shirt gegen Mückenstiche
besser als aggressive Antimückenmittel die eh nicht helfen
Ja
Eine lange Leinenhose gegen Mückenstiche
besser als aggressive Antimückenmittel die eh nicht helfen
Ja
Ein Paar Sportschuhe
habe ich nur selten gebraucht, aber ohne gehts nicht
Ja
Regenjacke
kann man bei Bedarf sehr günstig überall vor Ort kaufen
Nein

Sonstiges

muss mit
Taschenmesser mit Schere (Amazon)
für mich ein unverzichtbares Utensil
Ja
Stirnlampe mit guter Leuchtkraft (Amazon)
zum Lesen aber auch, um sich in der Dunkelheit zurechtzufinden
für mich ein unverzichtbares Utensil
Ja
Nackenhörnchen / Nackenkissen (ansehen)
für lange Flüge und Busfahrten unverzichtbar
dein Nacken wird es dir danken
Ja
Dünnes Schlafsack-Inlett (Amazon)
Schutz vor Mücken, Bettwanzen und nicht sooo sauberen Betten
wärmt bei langen Fahrten in stark klimatisierten Bussen
Ja
2x schnelltrocknende Mikrofaser-Handtuch (Globetrotter) (br /) (65×115 cm) Ortec Power TowelJa
Mikrofaser-Handtuch Meru Sports Towel Terry (Globetrotter)
fängt nach einer Weile an, trotz Waschen, zu muffen
Nein
Leichthängematte (Amazon) + Seil & Haken (Amazon)
supergeil, um sich überall und jederzeit hinzulegen
Ja
Wasserdichte Dokumentenhülle (Amazon)
habe ich auch für mein Smartphone // Pass genutzt
Ja
Jack Wolfskin Kulturbeutel Mini Waschsalon mit Aufhängehaken (Amazon)Ja
Günstige wasserdichte Uhr
lass deine gute Uhr besser zu Hause
Ja
Geldbeutel Exchange von Jack Wolfskin (Amazon)
Kreditkarten, Perso & Co sind gut verstaut
Ja
Wasserdichte Notebookhülle
schützt vor Sand, Staub, Wasser & Feuchtigkeit
Ja
Meru Cargo Bag Transporthülle für den Rucksack (Globetrotter)
auf der Reise hervorragend für Schmutzwäsche geeignet
Klettverschluss hindert kleines Krabbelgetier vorm reinkrabbeln
vorm Flug den Rucksack einpacken bietet Schutz und die Rucksackträger
können sich auf den Laufbändern nicht verhaken
Ja
Kleine Rolle Panzertape
supergut, um schwerere Netzteile in den zum Teil sehr losen Steckdosen zu fixieren
Ja
TravelSafe GII von Pacsafe (12L) (Amazon) – tragbarer, mobiler Safe
hatte ich nicht dabei, aber werde ich in Zukunft immer mitnehmen
http://koh-phangan-guide.de/pacsafe-wertgegenstaende-sicher-verstauen
Ja
Regenhülle für Rucksack hatte ich nicht dabei (Globetrotter)
bei starkem Regen habe ich meinen Rucksack in die
Meru Cargo Bag Transporthülle geschubst
Nein

Tipps & Hinweise: Wie packe ich meinen Backpack/Rucksack am besten?

The post Packliste für Thailand: Was ich beim nächsten Mal anders machen werde appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/packliste-fuer-thailand-was-ich-beim-naechsten-mal-anders-machen-werde/feed 0
Preise auf Koh Phanganhttp://koh-phangan-guide.de/preise-auf-koh-phangan http://koh-phangan-guide.de/preise-auf-koh-phangan#respond Wed, 06 May 2015 14:04:53 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1629 Eine der beliebtesten Fragen, die mir gestellt wird, bezieht sich auf die Preise auf Koh Phangan. Aus diesem Grund habe ich eine Liste mit verschiedenen Preisen erstellt, um euch einen groben Überblick zu geben. Und, nein, ich weiß nicht was eine Nagelschere oder Konfetti im 7eleven kostet, aber das interessiert eh keinen. Also habt bitte ...

The post Preise auf Koh Phangan appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Koh Phangan Preise
Eine der beliebtesten Fragen, die mir gestellt wird, bezieht sich auf die Preise auf Koh Phangan. Aus diesem Grund habe ich eine Liste mit verschiedenen Preisen erstellt, um euch einen groben Überblick zu geben. Und, nein, ich weiß nicht was eine Nagelschere oder Konfetti im 7eleven kostet, aber das interessiert eh keinen. Also habt bitte nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Ihr seid herzlich eingeladen die Liste um weitere Preisinfos zu ergänzen; nutzt das Kommentarfeld unterhalb des Artikels und ich werde die Übersicht gerne um eure Punkte erweitern.

P.S.: Bitte verschont mich mit Preisangaben zu käuflicher Liebe, Massagen mit Happy-End oder Pingpong-Shows. Wenn jemand Bock auf Pingpong hat, soll er sich ne Tischtennisplatte suchen ;-).

Preise für Essen und Trinken:

  • Westliche Speisen wie Burger, Pizzen, Pasta in Resorts 120-200 THB
  • Westliche Speisen wie Burger, Pizzen, Pasta in guten Restaurants 150-250 THB
  • English Breakfast 90-120 Baht
  • French Breakfast 60-80 Baht
  • Curry-Eintöpfe 80-100 Baht
  • Extra Reis 20 Baht
  • Cola und Co. im Restaurant 40-60 THB
  • Longdrinks 120-180 THB
  • Fruchtshakes vom Straßenstand 30-50 THB
  • Fruchtshakes im Restaurant 60-120 THB
  • Frische Kokosnuss vom Straßenstand 30-50 THB
  • Frische Kokosnuss im Restaurant 50-60 THB

Preise für Unterkünfte:

  • Hostel ab 150 THB
  • Günstige Einzel-Unterkünfte ca. 300 – 600 THB
  • Mittelpreisige Einzel-Unterkünfte ca. 700 – 1.500 THB
  • Teure Einzel-Unterkünfte ab 1.500 THB

Preise für Transport & Fortbewegung:

  • Kleiner Roller 150 THB
  • Mittlerer Roller 200 THB
  • 100 Baht – Thongsala nach Haad Rin
  • 100 Baht – Thongsala nach Baan Tai
  • 300 Baht – Thongsala nach Thong Nai Pan
  • 200 Baht – Thongsala nach Chaloklum
  • 200 Baht – Thongsala nach Haad Yao
  • 200 Baht – Thongsala nach Haad Salad
  • 200 Baht – Thongsala nach Haad Mae Hat
  • Bottle Beach Wassertaxi von Chaloklum zum Bottle Beach 100 THB
  • Bottle Beach Wassertaxi von Chaloklum nach Haad Khom 100 THB
  • Lomprayah Katamaran Smaui – Koh Phangan 300 THB

Preise im 7eleven:

  • Getoastetes Sandwich ca. 30 THB
  • Fertiggerichte aus dem Kühlfach 25-50 THB
  • Softgetränke 0,5 Liter 15-20 THB
  • Kippen (Marlboro Lights) 90 THB

Preise für Visum-Angelegenheiten:

Sonstige Preise:

  • Strafzettel für Rollerfahren ohne Helm 300 THB
  • 1 Liter Benzin 40-50 THB
  • Eine Waschladung an einer Waschmaschine an der Straße 50 THB
  • Eintritt Fullmoonparty 100 THB
  • Eintritt Halfmoonparty 800 THB
  • Trip zum Ang Thong Marine National Park ohne Kayaken 1.000 THB
  • Trip zum Ang Thong Marine National Park mit Kayaken 1.800 THB
  • Massagen i.d.R. 300 THB für eine halbe Stunde bis eine Stunde, je nach Massage
  • Zip-Line 600 THB

The post Preise auf Koh Phangan appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/preise-auf-koh-phangan/feed 0
Thailand Visum für Thailand-Backpackerhttp://koh-phangan-guide.de/visum-thailand http://koh-phangan-guide.de/visum-thailand#respond Tue, 17 Mar 2015 17:00:37 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1616 Wichtig: Die Einreisebestimmungen können sich mit der Zeit ändern, daher sollten die Informationen hier immer auf Aktualität überprüft werden. Da es sich bei koh-phangan-guide.de um eine Ratgeberseite für Thailand Backpacker handelt, werden auch nur die Visaarten vorgestellt, die für Backpacker relevant sind. Hier kommen nur zwei Visa-Arten in Frage, das 30-Tage-Visum und das 60-Tage-Visum. 30 ...

The post Thailand Visum für Thailand-Backpacker appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Wichtig: Die Einreisebestimmungen können sich mit der Zeit ändern, daher sollten die Informationen hier immer auf Aktualität überprüft werden. Da es sich bei koh-phangan-guide.de um eine Ratgeberseite für Thailand Backpacker handelt, werden auch nur die Visaarten vorgestellt, die für Backpacker relevant sind. Hier kommen nur zwei Visa-Arten in Frage, das 30-Tage-Visum und das 60-Tage-Visum.

  1. 30 Tage Visum
  2. 60 Tage Visum
  3. Einreisebestimmungen, Visa-Antragsformular
  4. Thailand Konsulate

30 Tage Thailand Visum

Thailand VisumThailand Visum für 30 Tage (Visum on arrival).[/caption] Das 30tägige Visum muss nicht im voraus beantragt werden. Das Visum wird bei der Einreise erteilt. Sobald man in Thailand landet, egal an welchem Flughafen, bekommt man ein ein Kärtchen in die Hand gedrückt, dass ausgefüllt werden muss. Dieses Kärtchen entspricht quasi einem Visumantrag und wird bei der Passportkontrolle vorgelegt und sofort bewilligt. Daher wird das 30-Tage-Visum auch Visum bei Ankunft bzw. Visum on arrival genannt wird. Die ausgefüllte und abgestempelte Einreisekarte berechtigt für maximal 30 Tage in Thailand zu verweilen. Bei der Ausreise ist die Rückseite des Kärtchens auszufüllen und bei der Passkontrolle vorzulegen, also auf keinen Fall wegschmeißen.

Thailand Visum für 30 Tage
Thailand Visum für 30 Tage (Visum on arrival).

Voraussetzungen für das 30 Tage Thailand Visum

  1. Der deutsche Reisepass muss am Tag der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.
  2. Bei der Einreise muss ein Rückflug- oder Weiterflugticket vorgezeigt werden. Ein One-Way-Flugticket wird möglicherweise Schwierigkeiten bereiten, da man nicht glaubhaft darlegen kann, dass das Land auch wieder verlassen wird.
  3. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass, es kann auch ein Kinderreisepass sein. Die Einreise mit einem Kinderausweis ist nicht möglich!

Kosten

Das 30-Tage-Visum on arrival ist mit Stand vom März 2014 kostenlos.

Verlängerung

Eine Verlängerung des Visums sollte rechtzeitig eingeplant werden. Wer mit einem abgelaufenen Visum erscheint, riskiert, dass dieser nicht verlängert oder eine erneute Einreise verweigert wird. Wenn man vor Ablauf der 30 Tage merkt, dass man doch länger bleiben möchte, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Ausreisen und wieder einreisen, dann wird erneut ein 30tägiges Visum bei der Einreise ausgestellt. Nach Angaben des Thaikonsulats in Hamburg ist es egal, ob die Ausreise und Wiedereinreise mit dem Flugzeug, der Bahn, dem Bus oder wie auch immer erfolgt. Das war früher anders, da hat man nur mit der Wiedereinreise via Flugzeug die vollen 30 Tage bekommen.
  2. Vor Ort einen der zahlreichen (ca. 270) Immigration Offices aufsuchen und das Visum verlängern lassen. Ich habe kurz vor Ablauf der 60 Tage eine Visums-Verlängerung im Immigration Office auf Koh Samui beantragt.

60 Tage Thailand Visum

Für alle denen das 30-Tage-Visum nicht ausreicht gibt es die Alternative ein 60-Tage-Visum zu beantragen. Das 60-Tage-Visum muss vor der Abreise bei einem der Thaikonsulate beantragt werden. Hier gibt es die Möglichkeit das Visum per Post zu beantragen oder mit den geforderten Unterlagen persönlich bei einem Thaikonsulat vorbeizuschauen.

Thailand Visum für 60 Tage
Thailand Visum für 60 Tage.

Geforderte Unterlagen

Es versteht sich von selbst, dass die geforderten Unterlagen vollständig und korrekt sein müssen. Also erspart euch und den Mitarbeitern den Ärger und bereitet die Unterlagen ordentlich vor, denn viel braucht man wirklich nicht:

  1. Reisepass im Original mit einer Mindestgültigkeit von 6 Monaten ab Einreise.
  2. Eine gut lesbare Fotokopie der Seite aus dem Reisepass mit den persönlichen Daten. Also die Seite auf dem auch das Foto zu sehen ist. Es muss nicht der ganze Pass fotokopiert werden.
  3. Das Antragsformular muss vollständig ausgefüllt, gut lesbar (Druckbuchstaben) und unterschrieben sein.
  4. Zwei aktuelle Passfotos. Mittlerweile ist fast jedes größere Ortsamt mit Fotoautomaten ausgestattet. Hier kosten vier Passfotos ca. 6,00 Euro. Die aktuellen Standards bei Passfotos sind einzuhalten.
  5. Eine Fotokopie des Flugtickets aus dem das Rückflugdatum bzw. der Weiterflug hervorgeht. Im Thaikonsulat in Hamburg muss aus den Unterlagen hervorgehen, dass der Flug schon bezahlt ist (Quittung, Kreditkartenabrechnung, EC-Karten-Beleg, Rechnung oder was auch immer). Ohne einen Beleg über die Zahlung wird das Visum nicht erteilt.
  6. Die Visagebühr beträgt 30,00 Euro und ist vor Ort in bar zu entrichten. Im Hamburger Thaikonsulat ist nur eine Barzahlung möglich!

Wie lange dauert es, bis ich mein Thailand Visum bekomme?

Wenn alle Unterlagen vollständig und korrekt vorliegen und man persönlich erscheint, dann bekommt man das Visum sofort. Die Bearbeitungszeit dauert keine zehn Minuten. Die Beantragung per Post dauert länger, da erst alle Antragsteller bearbeitet werden, die persönlich erscheinen. Aber auch auf dem Postweg dürfte es nicht länger als 10 Tage dauern.

Einreisebestimmungen und Visa-Antragsformular

Bei den nachfolgend zur Verfügung gestellten Dokumenten handelt es sich um nicht-ausdruckbare Exemplare, die lediglich der Durchsicht und Information diensen. Wenn du ein ausdruckbares Pdf-Exemplar benötigst, dann klick die nachfolgenden Pdf-Links.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger (pdf-Dokument, druckbar)
Visa Antragsformular (pdf-Dokument, druckbar)

Einreisebestimmungen Thailand für deutsche Staatsbürger
Einreisebestimmungen Thailand für deutsche Staatsbürger.

Visa Antrag für Thailand
Visa Antragsformular für Thailand (Application for Thai-Visa).

Thailand Konsulate in Deutschland

Thailändische Botschaft Berlin

The Royal Thai Embassy
Lepsiusstrasse 64/66
12163 Berlin
Tel.: (030) 794 810
Fax.: (030) 794 81 511
E-mail: general@thaiembassy.de
http://www.thaiembassy.de

Thailändisches Konsulat Frankfurt am Main

Königlich Thailändisches Generalkonsulat in Frankfurt am Main
Kennedyallee 109
60596 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 69 86 82 10
Fax.: (069) 69 86 82 28
E-mail: thaifra@mfa.go.th
http://www.thaigeneralkonsulat.de

Thailändisches Konsulat München

Königlich Thailändisches Honorargeneralkonsulat in München
Prinzenstraße 13
80639 München
Tel.: (089) 168 9788
Fax.: (089) 13071 381
http://www.thaikonsulatmuenchen.de

Thailändisches Konsulat Hamburg

Königlich Thailändisches Honorarkonsulat in Hamburg
An der Alster 85
20099 Hamburg
Tel.: (040) 2483 9118
Fax.: (040) 2483 9206
http://www.thaikonsulathamburg.de

Thailändisches Konsulat Düsseldorf

Königlich Thailändisches Honorarkonsulat Düsseldorf
Rüttenscheider Str. 199,
45131 Essen
Tel.: (0201) 95979334
Fax.: (0201) 95979445

Thailändisches Konsulat Stuttgart

Königlich Thailändisches Honorarkonsulat in Stuttgart
Pforzheimer Straße 381
70499 Stuttgart
Tel.: (0711) 226 4844
Fax.: (0711) 226 4856
http://www.thaikonsulat.de

Hinweis: Da es leichte Abweichungen zwischen den Thaikonsulaten gibt was z.B. die Zahlungsart betrifft, ist es empfehlenswert diese und andere Fragen vorher zu klären. Insbesondere dann, wenn der Visa-Antrag auf dem Postweg erfolgt. Sollten die Unterlagen fehler- oder lückenhaft sein, wird kein Visum erteilt und alles wieder zurückgeschickt. Vermeidet also unnötigen Ärger und geht einfach auf die Seite des Thaikonsulats in eurer Nähe und lest die aktuellsten Bestimmungen genau durch.

The post Thailand Visum für Thailand-Backpacker appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/visum-thailand/feed 0
Haad Khomhttp://koh-phangan-guide.de/haad-khom http://koh-phangan-guide.de/haad-khom#respond Mon, 26 Jan 2015 15:40:21 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1551 Haad Khom ist ein Strandabschnitt (Bucht) im Norden von Koh Phangan. Von Haad Khom habe ich eigentlich erst so richtig Notiz genommen, als ich mit dem Longtailboot von Chaloklum zum Bottle Beach (Haad Khuat) gefahren bin. Die Bucht ist aufgrund ihrer Lage bei vielen Backpackern nicht die erste Wahl. Auch zum schwimmen ist die Haad ...

The post Haad Khom appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Haad KhomHaad Khom ist ein Strandabschnitt (Bucht) im Norden von Koh Phangan. Von Haad Khom habe ich eigentlich erst so richtig Notiz genommen, als ich mit dem Longtailboot von Chaloklum zum Bottle Beach (Haad Khuat) gefahren bin. Die Bucht ist aufgrund ihrer Lage bei vielen Backpackern nicht die erste Wahl. Auch zum schwimmen ist die Haad Khom aufgrund der vielen Steine und Felsen nur bedingt geeignet. Allerdings ist die Bucht unter Schnorchler sehr beliebt, da man nicht weit hinausschwimmen muss, um die Unterwasserwelt zu bestaunen. Das Wasser ist relativ flach, so dass man auch noch viele Meter vom Strand problemlos im Meer stehen kann.

Anreise nach Haad Khom

Haad Khom auf Koh PhanganHaad Khom im Norden Koh Phangans liegt zwischen Chaloklum und Bottle Beach (Haad Khuat). Die Anreise erfolgt entweder per Longtailboot ab Chaloklum oder mit dem Roller. Wer ein wenig Geld sparen möchte, der nimmt das Bottle-Beach-Longtailboot und sagt dem Fahrer vorher Bescheid, dass er in Haad Khom aussteigen möchte. Da die wasserseitige Einfahrt zur Bucht mit vielen kleinen und größeren Felsen zugestellt ist, kann das Boot nur mit sehr geringer Geschwindigkeit fahren. Einige der Fahrer stellen sogar den Motor ab und manövrieren das Boot mit einem langen Bambusstock durch die Unterwasserfelsenlandschaft. Die Fahrt mit dem Boot dauert ca. 15 Minuten.

Wer einen Roller besitzt, der kann Haad Khom auch mit dem Roller ganz gut erreichen. Der Weg ist zum Teil ziemlich steil. Doch solange es hell ist und nicht geregnet hat ist der Weg bei mäßiger Geschwindigkeit, auch für Fahranfänger kein großes Problem. Der Weg nach Haad Khom führt id.R. durch Chaloklum. Wenn du in Chaloklum mit dem Rücken zur Eingangstür des 7eleven stehst, dann siehst du schräg gegenüber die Apotheke und in die diese Straße musst du reinfahren. Dann kommt nach ca. hundert Metern eine Abzweigung nach links und eine nach rechts. Du fährst einfach links und folgst dann der „Hauptstraße“.

Ich bin die Strecke viele Male tagsüber und einige Male abends gefahren und muss sagen, dass die Strecke abends für Fahranfänger nicht wirklich geeignet ist, erst recht nicht wenn es geregnet hat. Ab dem 7eleven in Chaloklum dauert die Fahrt schätzungsweise 5 bis 10 Minuten. Sobald du das Schild der Coralbay Bungalows siehst bist du da. Fahr einfach mit deinem Roller die Einfahrt hinunter und stell es dort ab. Die restlichen Meter hinunter zum Strand und zur Coralbay Bar musst du zu Fuß gehen.

Video vom Strand in Haad Khom

Den Haad Khom Strand siehst du von Minute 1:30 bis Minute 2:10 im folgenden Video:

Besonderheiten

Wer seine Ruhe haben möchte und dennoch die Gesellschaft anderer Backpacker nicht missen möchte, der ist in Haad Khom gut aufgehoben. Allerdings ist ein Roller Pflicht, denn sonst versauerst du in der Bucht, denn hier gibt es weit und breit nichts. Mit dem Roller bist du in nur fünf Minuten in Chaloklum und ab hier ist alles mit dem Roller schnell und leicht zu erreichen. Bis nach Thong Sala sind es ca. 20 bis 30 Minuten.

  • Keine Geldautomaten; nächster Geldautomat in Chaloklum.
  • Kein Supermarkt; nächster 7eleven in Chaloklum.
  • Keine Apotheke, nächste Apotheke in Chaloklum.
  • Kein zuverlässiger Internetempfang.
  • Sehr freundschaftliche und familiäre Atmosphäre, da es kaum Tagestouristen gibt.
  • Viele Felsen, sowohl am Strand als auch im Wasser.
  • Guter Spot zum Schnorcheln.
  • Viele bleiben mehrere Wochen und sogar Monate.

Unterkünfte

Es gibt vier Unterkünfte/Resorts:

  1. Coral Bay Bungalows
  2. Ocean View Resort
  3. Haad Khom Resort
  4. Coconut Beach Resort

Weitere Hotels, Resorts und Bungalows findest du in meinem Koh Phangan Hotel-Verzeichnis.

Publikum in Haad Khom

Das Publikum in Haad Khom ist so um die dreißig Jahre und sehr offen. Am Bar der Coralbay Bungalows lernt man sich bei einem Bier oder anderen Sachen 😉 schnell kennen. Viele der Backpacker kommen zum wiederholten Male hierher, weil sie die Ruhe und Atmosphäre unter Gleichgesinnten genießen.

Haad Khom Bilder

Der Strand in der Bucht von Haad Khom ist kein klassischer Badestrand. Der Strand ist im Wasser und am Strand mit großen und kleinen Felsen durchsetzt.
Haad Khom

Haad Khom Strand

Haad Khom Strand

Hütten am Haad Khom Strand

The post Haad Khom appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/haad-khom/feed 0
Khao San Road oder Sukhumvit Road?http://koh-phangan-guide.de/khao-san-road-oder-sukhumvit-road http://koh-phangan-guide.de/khao-san-road-oder-sukhumvit-road#comments Fri, 23 Jan 2015 15:36:21 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1508 Die Khao San Road Die Khao San Road im Bangkoker Stadtteil Banglamphu ist für viele Thailand Backpacker der Start- und Endpunkt ihrer Reise. Rund um die Khao San Road hat sich ein Viertel mit einem ganz eigenem Charm entwickelt, quasi ein multinationaler Treffpunkt für Rucksackreisende aus aller Welt. Hier sieht man wirklich jeden Typ von ...

The post Khao San Road oder Sukhumvit Road? appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Die Khao San Road
Khao San Road in Bangkok
Die Khao San Road ist DER Backpackertreff in Bangkok. Bildquelle: http://bangkok.coconuts.co
Die Khao San Road im Bangkoker Stadtteil Banglamphu ist für viele Thailand Backpacker der Start- und Endpunkt ihrer Reise. Rund um die Khao San Road hat sich ein Viertel mit einem ganz eigenem Charm entwickelt, quasi ein multinationaler Treffpunkt für Rucksackreisende aus aller Welt. Hier sieht man wirklich jeden Typ von Mensch.

Die Khao San Road kann man ganz gut mit einem großen Straßenfest vergleichen, kombiniert mit einem Basar. Es ist bunt, es ist laut und zum Teil auch nervig, aber durchaus ein Erlebnis. Die Khao San Road wird oft als Einstiegspunkt empfohlen, wenn man noch schnell paar Klamotten, Schuhe oder andere Ausrüstungsgegenstände braucht. Das stimmt soweit auch, allerdings sollte man wissen, dass es überwiegend Plagiate sind. Ist nicht schlimm, sollte man nur wissen, wenn es darum geht einen fairen Preis auszuhandeln. Und dann sind wir auch schon beim nächsten Thema, dem Handeln.

Bilder von der Khao San Road
Videos von der Khao San Road

Da wo sich viele ahnungslose Touristen rumtreiben, da finden sich naturgemäß auch unzählige Nutznießer, die mit der Unwissenheit und Trotteligkeit der Touris ihr tägliches Brot verdienen. Egal ob Taxifahrer, Straßenverkäufer oder scheinbar Unbeteiligte die einem nur helfen wollen, sie alle wollen eins: Deine Kohle! Egal, wer dich grade nervt, bleib freundlich, auch wenn dir der x-te Straßenverkäufer versucht leuchtende Bänder, Skorpione am Spieß oder anderen Krimskrams anzudrehen. Natürlich versuchen dich auch schmierige Typen in die umliegende Gogo-Bars und Bordelle zu locken. „Hello my friend, you wanna see best Ping-Pong-Show in Thailand?“. Und mit Ping-Pong meint man in diesem Zusammenhang nicht Tischtennis ;-).

Wie komme ich vom Suvarnabhumi Airport zur Khao San Road?

Vom Suvarnabhumi Airport zur Khao San Road ist es ganz schön weit. Wenn man die ganze Strecke vom Suvarnabhumi Airport bis zur Khao San Road mit dem Taxi fahren möchte, dürften für Touris schnell paar Hundert THB zusammenkommen, ich schätze so 500 THB und mehr, je nach Verhandlungsgeschick.

  1. Vom Suvarnabhumi Airport mit der Metro zur Station Phaya Thai
  2. Von der Station Phaya Thai mit dem Taxi zur Khaosan Road

Im „Keller“ des Suvarnabhumi Airport fährt die Metro bis zur Station Phaya Thai. Das Ticket für die Metro ist ein runder Plastikcoin, den man direkt an einem Verkaufshäuschen vor der Abfahrt kaufen muss. Den Plastikcoin benötigt man am Zielbahnhof, um das Drehkreuz passieren zu können. An der Station Phaya Thai angekommen, ist man den Taxifahrern auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Die wissen ganz genau, dass du vom Flughafen kommst, müde und genervt bist und zur Khao San Road möchtest. Und dann können die Spiele auch schon beginnen. Es wird nicht nur ein unrealistischer Preis aufgerufen, sondern ein Preis, den man niemals von einem Thai verlangen würde. So zumindest meine Erfahrungen. Auf dem Weg zur Khao San Road hat der Fahrer keine Möglichkeit ausgelassen den ausgemachten Preis von 400 THB (200THB pro Person, wir waren zu zweit) nach zu verhandeln. Naja, ca. 20 Minuten später ist man dann an der Khao San Road.

skytrain-metro-map-bangkok
Skytrain und Metro Linien vom Flughafen zur Sukhumvit Road.
Bildquelle: http://www.bangkok-maps.com/bts.htm

Für wen ist die Khao San Road zu empfehlen?

Die Khao San Road ist der Anziehungspunkt für Backpacker aus aller Welt. Hier ist es abends bunt, laut und teilweise gewöhnungsbedürftig. Ich fand die Kahosan Road beim ersten Thailandbesuch noch ganz ok, aber schon bei meiner zweiten Reise habe ich die Sukhumvit Road vorgezogen. Da wo sich junge, naive und vergnügliche Backpacker mit noch prall gefülltem Geldbeutel treffen, sind diejenigen nicht weit, die dir das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Egal, wohin du gehst, immer steht jemand vor dir und möchte dir was verkaufen. Kaum hast du den ersten Straßenverkäufer abgewimmelt, steht schon der nächste vor dir. Auch alle anderen Dienstleistungen wie Taxi- und Tuktukfahrten sowie Busfahrten in den Süden, werden hier viel teuerer angeboten.

Wen das alles nicht stört und größeren Wert auf feiern und Bekanntschaften legt, der ist an der Khao San Road genau richtig. Rund um die Khao San Road gibt es auf jeden Fall genügend Hotels, Guesthouses und andere Unterkünfte.

Die Sukhumvit Road

Warum ich die Sukhumvit Road der Khao San Road vorziehe:

Sukhumvit Road Bangkok
Sukhumvit Road in Bangkok.
Es gibt ein paar Gründe warum ich die Sukhumvit Road der Khaosan Road als Startpunkt vorziehe. Die wichtigsten Gründe sind:

  • Sehr gute Erreichbarkeit mit dem Skytrain vom Flughafen. Es ist kein Taxi notwendig. Entlang der Sukhumvit Road gibt es eine Menge Eindrücke, die man sammeln kann.
  • Die Sukhumvit Road hat viel zu bieten: Supermärkte, leckeren Streetfood, Einkaufszentren, Bars und ein abwechslungsreiches Nachtleben.
  • Falls man am nächsten Morgen ein Inlandsflug gebucht hat, kommt man schnell und günstig wieder zum Flughafen.
Sukhumvit Road
Sukhumvit Road an der Skytrain Haltestelle Phrom Phong.
Sukhumvit Road.
Sukhumvit Road an der Skytrain Haltestelle Phrom Phong.

Fazit

Wenn man das erste Mal in Bangkok ist, dann kann man sich die Khao San Road schon geben, aber beim schon bei der zweiten Reise habe ich die Sukhumvit Road vorgezogen. Hier hat man fern ab von der Khao San Road seine Ruhe und darüber hinaus den Skytrain direkt vor der Tür. Die Strecke des Skytrain verläuft über eine weite Strecke entlang der Sukhumvit Road. Man braucht also kein Taxi, um weitere Distanzen zurückzulegen. Mit dem Skytrain lassen sich beliebige Punkte in Bangkok schnell und günstig erreichen.

Weiterführende Informationen:
http://www.bangkok-maps.com
http://www.bts.co.th/customer/en/01-ticket-type.aspx

The post Khao San Road oder Sukhumvit Road? appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/khao-san-road-oder-sukhumvit-road/feed 2
Im Pacsafe (Travelsafe) Wertgegenstände sicher verstauenhttp://koh-phangan-guide.de/pacsafe-wertgegenstaende-sicher-verstauen http://koh-phangan-guide.de/pacsafe-wertgegenstaende-sicher-verstauen#respond Thu, 04 Dec 2014 15:39:43 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1486 Zum Pacsafe (Travelsafe) hatte ich lange ein gespaltenes Verhältnis, da ich immer der Meinung war, dass man es mit der Sicherheit auch übertreiben kann. Mit der Einstellung, dass eh nichts passieren wird, habe ich auf den Kauf des Travelsafe verzichtet. Aber meine Begleitung hatte einen und der hat ihr die Reise gerettet. Während unseres zweitägigen ...

The post Im Pacsafe (Travelsafe) Wertgegenstände sicher verstauen appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
PacsafeZum Pacsafe (Travelsafe) hatte ich lange ein gespaltenes Verhältnis, da ich immer der Meinung war, dass man es mit der Sicherheit auch übertreiben kann. Mit der Einstellung, dass eh nichts passieren wird, habe ich auf den Kauf des Travelsafe verzichtet. Aber meine Begleitung hatte einen und der hat ihr die Reise gerettet. Während unseres zweitägigen Aufenthaltes (eine Übernachtung) auf Koh Samui zur Visumverlängerung wurde abends in unser Bungalow eingebrochen (http://koh-phangan-guide.de/einbruch-in-bungalow-koh-samui).

Es gab keinerlei Einbruchspuren, weswegen wir davon ausgehen, dass der Einbrecher im Besitz eines Schlüsseles war. Die Tür wurde mit 100protzentiger Sicherheit von uns zugesperrt und abgeschlossen. Meine Begleitung hatte zum Glück, ihre Kamera, ihr MacBook Air, ihre Reisedokumente und ihren Kindle Reader im Travelsafe (Stauvolumen 12 Liter) verstaut und diesen an einer robusten Ablage aus Holz befestigt. Außer diesen Wertgegenständen hatten wir nichts wertvolles dabei, da ich meinen Rucksack auf Koh Phangan gelassen hatte. Pacsafe (Travelsafe) bei Amazon.de bestellen …

Pacsafe Travelsafe 12 Liter Inhalt
Pacsafe (Travelsafe) mit 12 Liter Stauvolumen. Reicht für kleinere Laptops, Kameras, iPads. Pacsafe (Travelsafe): Engmaschiges Drahtgeflecht, robuster Stoff und dicke Drahtseile machen Dieben einen Strich durch die Rechnung.

pacsafe-zerissen
Beim Versuch an den Inhalt des Pacsafes (Travelsafe) zu gelangen, konnten die Einbrecher lediglich den Stoff zerreissen, aber schon beim Drahtgeflecht war Schluss!

inhalt-des-pacsafe
Inhalt des Pacsafe (Travelsafe): MacAir Book, Kamera, Kindle Reader und Reisedokumente.

Erst am nächsten Morgen haben wir dann gesehen, dass versucht wurde den Pacsafe gewaltsam zu öffnen, was aufgrund des durchdachten Sicherheitskonzeptes des Pacsafes nicht gelungen war. Der Einbrecher hat dann noch versucht in den Pacsafe hineinzugreifen und Wertgegenstände herauszuziehen, was auch nicht gelang. Beim Versuch Gegenstände herauszuziehen, sind lediglich paar Seiten aus einem Notizbuch zerrissen.

Ohne Pacsafe wären diese Wertgegenstände definitiv geklaut worden und der Schaden wäre enorm gewesen, da der MacBook Air und die Kamera Arbeitsutensilien waren, die wir unbedingt brauchten, um von unterwegs arbeiten zu können.

Auch auf die Gefahr hin, dass es sich wie Werbung anhört, ich würde für meine nächste Rucksack-Reise definitiv einen Pacsafe kaufen. Der Pacsafe ist ein durchdachtes Sicherheitssystem bei dem ein Zugriff von außen auf den Inhalt sehr erschwert wird. Das engmaschige Drahtgitter, ähnlich wie bei einem Maschendrahtzaun, der schwere Rucksackstoff, die robusten Drahtseile und das Vorhängeschloss verhindern einen schnellen und einfachen Diebstahl. Klar, mit genügend Zeit und dem entsprechenden Werkzeug ist auch ein Pacsafe zu überwinden, aber in unserem Fall haben die Einbrecher relativ schnell eingesehen, dass sie nicht weit kommen werden und haben sich nach wenigen Versuchen am Pacsafe die Zähne ausgebissen und haben aufgegeben.

The post Im Pacsafe (Travelsafe) Wertgegenstände sicher verstauen appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/pacsafe-wertgegenstaende-sicher-verstauen/feed 0
Meine Reiseapotheke für Thailandhttp://koh-phangan-guide.de/reiseapotheke-thailand http://koh-phangan-guide.de/reiseapotheke-thailand#respond Tue, 02 Dec 2014 13:52:12 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1457 Die Apotheken in Thailand sind sehr gut ausgestattet. Man braucht also nicht alle erdenklichen Medikamente mitzunehmen. Außer natürlich es sind ganz spezielle Medikamente. Anders als in Deutschland, benötigt man in Thailand für die meisten Medikamente keine Rezepte vom Arzt. I.d.R. geht man in die Apotheke und schildert dem Apotheker seine Beschwerden/Krankheit. Bei überschaubaren Krankheiten wie ...

The post Meine Reiseapotheke für Thailand appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Apotheke Thong Sala Die Apotheken in Thailand sind sehr gut ausgestattet. Man braucht also nicht alle erdenklichen Medikamente mitzunehmen. Außer natürlich es sind ganz spezielle Medikamente. Anders als in Deutschland, benötigt man in Thailand für die meisten Medikamente keine Rezepte vom Arzt. I.d.R. geht man in die Apotheke und schildert dem Apotheker seine Beschwerden/Krankheit. Bei überschaubaren Krankheiten wie Blasenentzündung, Durchfall, Magenbeschwerden, Sonnenbrand etc. sind die Apotheker erfahren genug, um entsprechende Medikamente zu empfehlen. Bei ernsten Krankheiten und Krankheitssymptomen sollte man auf jeden Fall schnell ein Krankenhaus aufsuchen.

Der Umfang der Reiseapotheke sollte nicht übertrieben werden. Meine persönliche Reiseapotheke für Thailand umfasste folgendes:

  • Breitbandantibiotikum (Amoxicillin)
  • Digitales Fieberthermometer
  • Sprühpflaster von Hansaplast
  • Anti-Mückensalbe (Hydrocortison HEXAL)*
  • Salbe für Entzündungen auf der Haut (Diprogenta)*
  • Desinfektionsmittel (Octenisept Wunddesinfektionsmittel)*
  • Schmerzmittel (Ibuprofen)*.
  • Sonnenmilch mit ausreichend Lichtschutzfaktor
  • Voltaren Schmerzgel

Wer keine Zeit mehr hat, kann die meisten Dinge auch bei einer Versandapotheke online bestellen.

* alle aufgezählten Medikamente sind ausdrückliche KEINE Empfehlungen, sondern Medikamente und Salben, die ich dabei hatte.

Ein Breitbandantibiotikum habe ich eigentlich immer dabei, auch wenn ich es bisher nie gebraucht habe. Solch ein Breitbandantibiotikum nimmt man bei einer bakteriellen Erkrankung/Infektion, nicht aber bei Krankheiten die durch Viren ausgelöst werden wie z.B. das Denguefieber. Wie und wann ein Breitbandantibiotikum zum Einsatz kommen sollte, klärt ihr am besten mit eurem Hausarzt. Da viele der tropischen Krankheiten wie das Denguefieber oder Malaria mit Fieber einhergehen ist es sinnvoll ein digitales Fieberthermometer im Reisegepäck zu haben. Sobald man erhöhte Temperatur (Fieber, Schüttelfrost) feststellt, sollte man schnell einen Arzt aufsuchen. In Thailand sucht man bei Fieber am besten ein Krankenhaus auf.

Anstatt vieler Pflaster und Verbände habe ich ein Sprühpflaster dabei. Das Sprühpflaster desinfiziert die Wunde und bedeckt diese gleichzeitig mit einem durchsichtigen Film. Normale Pflaster und Verbände lösen sich schnell und verdrecken leicht, weil man viel schwitzt. Eine kleine Flasche Desinfektionsmittel kann auch nicht schaden. Ein ganzes Erste-Hilfe-Set finde ich sehr übertrieben. Sobald man in Bangkok angekommen ist kann man sich in der Apotheke ein oder zwei Verbände zur Sicherheit kaufen. Falls man in Scherben tritt oder sich an Korallenstücken die Füße aufschlitzt, hat man diese für die Erstversorgung. Wie bereits erwähnt finde ich Sprühpflaster sehr praktisch, da sie die Wunde sofort desinfiziert und vor Dreck schützt.

Ich würde empfehlen die Sonnenmilch in Deutschland zu kaufen, da es in Thailand schwer ist Hautpflegeprodukte ohne Whitning-Zusätze zu finden und wenn man welche findet, dann sind diese sehr teuer. In Thailand ist blasse und weiße Haut ein Zeichen von Wohlstand, da helle Haut darauf hindeutet, dass man einer Bürotätigkeit nachgeht. Stark gebräunte Haut lässt darauf schließen, dass man Straßenarbeiter ist oder sehr viel unter freiem Himmel arbeitet. Daher sind die meisten Hautpflegemittel in Thailand wie z.B. Sonnen-und Hautcremes aber auch Duschgels mit Zusatzstoffen versehen, die die Haut nachträglich aufhellen, sogenannte Whitning-Produkte. Das Voltaren Schmerzgel habe ich auch öfter gebraucht als mir lieb war, aber wo gehobelt wird da fallen bekanntlich auch Späne. Um Prellungen zu kühlen habe ich immer Kondome mit eiskaltem Wasser gefüllt, so hatte ich immer und überall eine Art Kühlpad.

Entzündeter Mückenstich aus Thailand Diese stark entzündete und eiternde Wunden hat mein Hautarzt in Deutschland erfolgreich mit Diprogenta und Leukase Pulver behandelt.Dann habe ich immer noch zwei Salben dabei. Eine Anti-Mückensalbe, die nach einem Mückenstich den Juckreiz mindert und eine Entzündungssalbe die ich im Falle einer Hautentzündung benutze. Unter den Fingernägeln hat man immer Dreck und wenn man sich z.B. an Mückenstichen oder Pickeln kratzt, kann es schnell zu einer Entzündung kommen. So sahen meine Mückenstiche an der rechten Wade aus, nachdem ich sie gekratzt habe. Mein Hautarzt vermutet, dass ich noch Bakterien bzw. Dreck unter den Fingernägeln hatte und diese durch das Kratzen in die Wunde eingebracht habe.

Hinweis: Der Inhalt und der Umfang einer Reiseapotheke für Thailand sollte natürlich dem Zweck der Reise entsprechen. Natürlich benötigt ein Wanderer, der sich hauptsächlich im Dschungel bewegt und übernachtet eine andere Grundausstattung an Medikamenten als ein Hotelurlauber, der nur zwei Wochen am Swimming-Pool liegt.

Apotheke Thailand
Apotheken in Thailand sind sehr gut ausgestattet. Viele Medikamente die in Deutschland rezeptpflichtig sind, bekommt man in thailändischen Apotheken ohne Rezept.

The post Meine Reiseapotheke für Thailand appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/reiseapotheke-thailand/feed 0
Haad Mae Hat und Koh Mahttp://koh-phangan-guide.de/haad-mae-hat http://koh-phangan-guide.de/haad-mae-hat#comments Tue, 25 Nov 2014 18:53:50 +0000 http://koh-phangan-guide.de/?p=1447 Haad Mae Hat ist ein relativ breiter Strand, allerdings nicht sehr gut zum Schwimmen geeignet, da sich unter Wasser eine Felsenlandschaft erstreckt. Haad Mae Hat liegt im östlichen Norden von Koh Phangan und ist ein kleiner überschaubarer Ort. In Mae Hat gibt es keine Ausgeh- und Einkaufsmöglichkeiten, das Angebot vor Ort beschränkt sich auf ein ...

The post Haad Mae Hat und Koh Ma appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
Haad Mae Hat auf Koh Phangan Haad Mae Hat ist ein relativ breiter Strand, allerdings nicht sehr gut zum Schwimmen geeignet, da sich unter Wasser eine Felsenlandschaft erstreckt. Haad Mae Hat liegt im östlichen Norden von Koh Phangan und ist ein kleiner überschaubarer Ort. In Mae Hat gibt es keine Ausgeh- und Einkaufsmöglichkeiten, das Angebot vor Ort beschränkt sich auf ein großes Strand-Restaurant und wenige kleinere Restaurants in der Seitenstraße.

Ansonsten gibt es wie überall Massagemöglichkeiten und eine Tauschschule. Die nächsten beiden Einkaufsmöglichkeiten (7-Eleven-Läden 24 Stunden geöffnet) und Apotheken befinden sich in Haad Yao und Chaloklum. Beide Orte sind mit dem Roller in kurzer Zeit erreichbar.

Unterkünfte in Haad Mae Hat

Am Strand von Haad Mae Hat gibt es Hütten in drei Reihen. Die Hütten in der vordersten Reihe, also direkt am Strand mit Meerblick kosten natürlich am meisten. Ich habe für meine Hütte in zweiter Reihe 800 THB pro Tag bezahlt, inklusive Klimaanlage und Kühlschrank. Nachfolgend findest du eine große Auswahl an » Hotels, Bungalows auf Koh Phangan Und so sah die Hütte aus:

Haad Mae Haad Unterkunft
Haad Mae Haad Unterkunft für 800 THB pro Tag mit Klima und Kühlschrank.

Haad Mae Haad Unterkunft von innen
Die Größe der Hütte ist für zwei erwachsene Personen ausgelegt.

Haad Mae Hat Bungalow
Blick auf Strand und Meer aus der zweiten Reihe mit den etwas günstigeren Hütten.

Haad Mae Hat Video

In diesem Video habe ich die Anfahrt, den Strand, die Unterkünfte, das Strand-Restaurant sowie die Umgebung versucht so gut wie möglich zu filmen, um dir einen guten Gesamteindruck zu vermitteln.

Für wen ist Haad Mae Hat geeignet

Haad Mae Hat und die kleine angrenzende Insel Koh Ma sind gute Spots zum schnorcheln. Das Unterwasserleben mit den beindruckenden Korallen und Fischen (z.B. Wasserschildkröten, Barrakudas etc.) zieht immer wieder begeisterte Schnorchler und Taucher in die Gegend von Haad Mae Hat und Koh Ma. Haad Mae Hat ist mit der Insel Koh Ma durch eine Sandbank verbunden. Bei Ebbe kann man Koh Ma ohne Probleme zu Fuß erreichen. Da das maritime Leben nur an bestimmten Stellen besonders gut zu sehen ist, ist es empfehlenswert sich am Anfang einer geführten Tour anzuschließen. So lernt man die besten Spots kennen und kann dann auch auf eigene Faust schnorcheln gehen. Da die messerscharfen Korallen immer wieder zu schweren Schnittverletzungen führen ist es ratsam immer mindestens zu zweit oder dritt schnorcheln zu gehen.

Koh Ma

Die kleine und unbewohnte Insel Koh Ma ist über Haad Mae Hat erreichbar, allerdings nur bei Ebbe. Sobald die Ebbe einsetzt wird ein Sandweg sichtbar, der die Insel Koh Ma mit Haad Mae Haad verbindet. Diesen Sandweg kann man ohne Probleme nutzen, um zum Schnorcheln nach Koh Ma zu gelangen. Allerdings rate ich jedem sich vorher bei den Einheimischen genau über die Gezeiten zu informieren. Sobald die Flut einsetzt verschwindet der Sandweg und somit der Rückweg über Land. Ich selber war nicht auf Koh Ma, habe aber von vielen gehört, dass die Insel bis auf ein kleines Resort unbewohnt und total vermüllt sein soll. Koh Ma’s Rückseite ist ein beliebter Spot für Schnorchler.

Koh Ma auf Koh Phangan
Hier sieht man die kleine Insel Koh Ma und den Sandweg, der bei Ebbe sichtbar wird. Diesen Sandweg nutzen Schnorchler, um von Haad Mae Hat nach Koh Ma zu gelangen.

Fazit:

Haad Mae Hat ist ein ruhiger Ort ohne Nachtleben und ohne Einkaufsmöglichkeiten. Wer seine Ruhe an einem wirklich großen Strandabschnitt haben möchte, der ist hier richtig. Allerdings gibt es noch einen Nachteil, denn bei dem Strand handelt es sich nicht unbedingt um einen klassischen Badestrand, da es viele vorgelagerte Felsen, Steine und Korallen gibt.

Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten (7eleven und Apotheke) befinden sich entweder in Chaloklum oder in Haad Yao, wobei die Entfernung nach Chaloklum kürzer ist. Mit dem Roller dauert die Fahrt von Haad Mae Hat nach Chaloklum ca. 5 – 10 Minuten. Die Fahrt nach Haad Yao dauert ca. 15 Minuten. Wer eine gut sortierte Apotheke aufsuchen muss, dem rate ich nach Chaloklum zu fahren.

The post Haad Mae Hat und Koh Ma appeared first on Koh Phangan Guide.

]]>
http://koh-phangan-guide.de/haad-mae-hat/feed 2